Sayoko Fusai

Ke°Ka°Ze:

Sayoko Fusai trifft erstmals auf die Gruppe, als diese sie als Wahrsagerin besuchen. Als Oto sich ihre Zukunft vorraussagen ließ, aber nicht bezahlte, stieg die Wut in Sayoko hoch und sie beschloss, die anderen zu verfolgen, damit sie ihnen das dreifache des Preises zurückzahlen.

Ke°Ka°Ze 2:
Sayoko ist mittlerweile eine starke Politikerin in Ruterion. Sie kümmert sich nicht nur als Abgeordnete um die Politik des Kontinents, sondern führt auch ein Waisenhaus und kümmert sich insgeheim um Tsuru, damit ihr nichts passiert.


Aussehen Ke°Ka°Ze Ke°Ka°Ze 2
Größe 1,78 m 1,78 m
Gewicht 65 kg 63 kg
Frisur sehr lange, pink/altrosa Haare sehr lange, pink/altrosa Haare
Augen dunkelblau dunkelblau
Besonderes
Kleidung schwarzer, langer Mantel, gelbe Perlenkette Kostüme und Hosenanzüge in violett, Brille
Person    
Blutgruppe 0 negativ 0 negativ
Geburtstag 13.01. 13.01.
Sternzeichen Steinbock Steinbock
Alter 38 47
Charakter    
Element Fisnternis Finsternis
Waffen Dolch
Dinge, die er mag Sich um jemanden Kümmern Politik, hilfsbedürftigen helfen, einen guten Wein
Dinge, die er nicht mag Ihren Vater, extreme Kälte/Wärme, Leute, die sie schnell reizen Ungerechte Verteildung von Geld und Luxus, unfaire Behandlung von Waisenkindern
Charaktereigenschaften Ihre Vergangenheit war hart. Nachdem ihre Mutter von ihrem Vater umgebracht wurde, floh sie von Zuhause und lebte fortan auf der Straße. Das Leben dort war hart und Tod war ein ständiger Begleiter geworden.

Mit der Zeit wurde sie immer härter und abgekühlter und konnte kaum mehr Positives im Leben sehen. Als dann Ginta, Oto und Ryoma in ihr Leben traten und sie die drei erst verfolgte, sich dann jedoch mit ihnen anfreundete, änderte sie sich allmählich und wurde offener.

Die intelligente und erwachsene Sayoko nimmt eine Art „stiller Aufpasser“-Rolle in der Gruppe ein, da sie ja auch die Älteste ist und sich des öfteren Sorgen um die anderen machen muss.

Sie verdiente sich ihre Brötchen in Vernezye, als sie als Wahrsagerin arbeitete.

Nachdem sie das Erbe ihres Vaters angetreten ist, um daraus etwas Positives zu schaffen, konnte sie sich auf Ruterion als starke Politikerin positionieren.

Sie kümmert sich auch liebevoll um das Waisenhaus, das sie nebenzu führt.

Sie lebt mit Tsuru zusammen, die eine Manufaktur führt. Sie fühlt sich verantwortlich dafür, Tsuru zu beschützen, obwohl sie es ihr so nicht sagen kann.

Obwohl Sayoko oft genervt wirkt und ihre Gefühle kaum zum Ausdruck bringen kann, empfindet sie eigentlich oft herzliche Gefühle für ihre Mitmenschen.