Jumon Butsu

Ke°Ka°Ze:
Jumon Butsu taucht erstmals in Kapitel 22 auf. Ginta, Ryoma und Oto suchten in der verschneiten Kälte Unterschlupf, den Jumon ihnen gewährte. Er lebt allein als Aussätziger mit einem Geist in einer Hütte auf dem Berg Shimorita. Nur Sabî, eine Kindheitsfreundin, ist lange der einzige menschliche Kontakt in seinem Leben, bis die Freunde ihn überreden, mit auf Reisen zu kommen.

Ke°Ka°Ze 2:
Jumon, der seine Hütte mittlerweile zu einer Bibliothek umbaute, lebt mit Sabî zusammen. Ihr gemeinsamer Sohn heißt Vido. Jumon unterstützt Alayna und Takeru mit wichtigen Informationen. Er ist der erste Mensch, der ihnen von der Vergangenheit ihres Vaters erzählt.


Aussehen Ke°Ka°Ze Ke°Ka°Ze 2
Größe 1,68 m 1,76 m
Gewicht 64 kg 75 kg
Frisur kurze, orangene Haare kurze, orangene Haare
Augen grün grün
Besonderes kann Geister sehen/sichtbar machen kann Geister sehen/sichtbar machen
Kleidung Hose, weiße Jacke mit winkligem Muster Hose, Pullover darunter Hemd
Person    
Blutgruppe AB negativ AB negativ
Geburtstag 02.02. 02.02.
Sternzeichen Wassermann Wassermann
Alter 14 33
Charakter    
Element Eis/Geist Eis/Geist
Waffen Geister und Eiswaffen Geister und Eiswaffen
Dinge, die er mag Geister, Sabî, Ogata, den Schneeberg, Bücher Bücher, Sabî, Vido, seine Bibliothek
Dinge, die er nicht mag Die Menschen, die ihn verstoßen haben, wenn er ein Buch nicht zu Ende lesen kann, Wilderer Ein Buch nicht zu Ende lesen können, eine unvollständige Buchsammlung besitzen, unleserliche Schriften
Charaktereigenschaften Jumon wurde aufgrund seiner Fähigkeiten, mit Geistern zu kommunizieren und sie für andere sichtbar zu machen, von seinen Eltern und den Leuten aus dem Dorf verstoßen. Nur einzig Sabî und ihre Familie hielten zu ihm.

Der analytische und ruhige Jumon ist geprägt von seinen Erfahrungen mit den Geistern und aus den Geschichten und Informationen, die er aus den Büchern hat, die er mehr als nur einmal durchgelesen hat. Er ist geistig sehr aktiv und sucht nach neuen Herausforderungen für seine Intelligenz, die er eigentlich doch gern den Anderen unter die Nase reiben würde, wenn er ein Besserwisser wäre.

Sein bester Freund ist ein kleiner Geist namens Ogata, der ihn liebevoll Oya nennt.

Jumon ist unglaublich wissbegierig und kann sich stunden- und tagelang mit Büchern auseinanderzusetzen, die er aus aller Welt zusammengesammelt hat. Sein Ziel ist es, die größte Bibliothek der Welt zu besitzen, in der alle Informationen der Welt gesammelt sind.

Er ist eine Person, die zuerst nachdenkt, bevor er handelt. Seine ruhige, friedliche Ausstrahlung überträgt sich schnell auf seine Mitmenschen. Er ist ein frischgebackener, schnell nervös werdender Vater, der oft mit Geistern besser zurechtkommt, als mit lebenden Menschen.